Eine digitalisierte Welt durch KI

In diesem Blogbeitrag möchten wir mit dir ein kleines Gedankenexperiment machen. Wir werden dir ein mögliches Szenario, einer durch KI digitalisierten Welt vorstellen. Sei gespannt und lass dich inspirieren!

Der Tag beginnt

Du wachst morgens auf, von einer motivierenden und beflügelnden Melodie, welche durch eine KI an dich angepasst wurde. Doch du wirst nicht von einem normalen Wecker geweckt, sondern ebenfalls von einer KI, welche deinen Schlaf und deine Schlafzyklen analysiert hat und dich so weckt, dass du die für dich optimale Schlafdauer geschlafen hast und nicht aus dem Tiefschlaf gerissen wirst.

Während das Licht in deinem Zimmer vollautomatisch langsam heller wird, öffnen sich gleichzeitig deine Rollläden und du siehst, dass es noch kurz vor dem Sonnenaufgang ist. Du gehst ins Bad und dein digitaler Spiegel erinnert dich an den Geburtstag deiner Mutter und schlägt dir einige personalisierte Geschenkvorschläge vor.

Zur selben Zeit wird in der Küche vollautomatisch dein morgendlicher Kaffee gekocht, welcher dich gleich erwarten wird. Während du deinen frischen Kaffee genießt, bekommst du auf deine Smartwatch an deine Interessen angepasste News, welche du dir bei Bedarf vorlesen lassen kannst.

Der Arbeitsalltag

Nachdem du das Haus verlassen hast, werden automatisch alle Lichter ausgeschaltet, deine Heizung wird heruntergeregelt und dein Sicherheitssystem wird aktiviert. Du steigst in dein Auto – auf der Rückbank – und wirst autonom zu deiner Arbeitsstelle gefahren, während du Zeit hast, ein bisschen in deinem Roman weiter zu lesen.

Im Büro angekommen erhältst du von deinem persönlichen digitalen Assistenten ein kurzes Briefing, welche Termine heute anstehen und was die wichtigsten E-Mails sind, die du bearbeiten solltest.

Vor deinem ersten Kundentermin erhältst du wieder ein kurzes Briefing, welches Ziel die Geschäftsleitung mit diesem Kunden verfolgt, welches die aktuellen Schwierigkeiten des Kunden sind und welche Lösungsvorschläge vermutlich die höchsten Erfolgswahrscheinlichkeiten haben. Eine Rückfrage deinerseits wird mit einer in Sekundenschnelle durchgeführten Recherche innerhalb einer Minute zusammengefasst beantwortet.

Der Termin lief erfreulicherweise wie geplant und der Kunde hat den Auftrag erteilt. Du sagst deinem digitalen Assistenten, dass dieser alle benötigten Unterlagen fertigstellen und diese an den Kunden und die Geschäftsleitung senden soll.

Die Hobbies am Abend

Nach deiner Arbeit kommst du wieder daheim an und wirst von deiner Lieblingsmusik, passend zu deiner aktuellen Stimmung begrüßt. Aus den dir am Morgen vorgeschlagenen Rezepten stehen die Zutaten deiner Wahl vor deiner Wohnungstür bereit und deine Smartwatch liefert dir das neue Rezept für dein gesundes Abendessen.

Nachdem du dir ein leckeres Abendessen gekocht hast, triffst du dich mit einigen Freunden auf ein Tennis-Match. Während des Spiels hat eine KI deinen Spielstil analysiert und nach dem Match erhältst du einige hilfreiche Tipps, wie du dein Spiel beim nächsten Mal noch verbessern kannst.

Wieder daheim angekommen möchtest du noch einen Film anschauen und den Abend ausklingen lassen. Aus deinen zuletzt gesehenen Filmen und deinen Reaktionen darauf schlägt die eine KI einige Filme vor, sodass du auch direkt fündig wirst.

Ein paar abschließende Worte

Dass sich in den nächsten Jahren einiges in unserem Alltag verändern wird, steht definitiv fest. Auch sind wir überzeugt davon, dass das Thema künstliche Intelligenz nicht nur in der Industrie 4.0, sondern auch in unserem Alltag erheblich daran beteiligt sein wird. Wie genau diese Veränderungen aussehen werden, ist allerdings noch nicht klar.

Dass eine voll automatisierte und durch künstliche Intelligenz gesteuerte Welt vielen Menschen Angst macht, ist mehr als verständlich. Dennoch sollte man sich einmal mit dem Gedanken beschäftigen, dass solche Lösungen in den nächsten Jahren immer mehr in unserem Alltag auftauchen werden. Doch ob und in welcher Form man diese dann nutzt, kann und sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Das oben beschriebene Szenario ist relativ zurückhaltend geschrieben. Zu diesem Thema gibt es auch viele deutlich außergewöhnlichere Ansätze wie z. B. die Möglichkeit einen Computer allein durch Gedanken zu steuern. Auch hier wird eine KI eingesetzt, so wie vermutlich in den nächsten Jahren auch noch in zahlreichen weiteren Bereichen.

Wie ist deine Meinung zu dem Thema? Welche Szenarien kannst du dir vorstellen? In welchem Bereich willst du keine KI einsetzen?
Schreib uns dazu einfach eine Mail, wir freuen uns auf neue Ideen und Feedback!

Simon Pirmann

Verfasst von Simon Pirmann am

Wie ist deine Meinung zu dem Thema?

Schreib mir eine Mail an: simon.pirmann@compaile.com

Mail schreiben